Interview.


Die Stimme der Wilden Pferde.

Tatjana Patitz spricht über die Modelbranche, ihren Sohn Jonah und den Schutz der Pferde.

Tatjana Patitz, Supermodel und eine der schönsten Frauen der Welt, hat in Kalifornien ihr Glück gefunden.

Wir haben mit dem Supermodel über Kritik an der Modelbranche, ihren Sohn Jonah und den Schutz der Pferde gesprochen:

Tatjana, du bist alleinerziehende Mutter eines Teenagers. Was sind die wichtigsten Werte, die du deinem Sohn vermittelst?

Ich möchte einen empathischen Menschen mit einem großen Herzen in die Welt schicken. Jonah soll sich immer trauen, er selbst zu sein sowie seine eigene Haltung und Meinung zu leben und zu artikulieren.

Du selbst machst einen ausgeglichenen Eindruck. Was gibt dir diese Balance und Zufriedenheit?

Mein Sohn ist mein Lebensglück. Meine Freunde, meine Tiere und die Natur geben mir Balance und Zufriedenheit – das Gefühl, verbunden zu sein.

Tatjana Patitz sitzt mit ihrem Hund an einem Zaun
Tatjana Patitz sitzt mit ihrem Hund an einem Zaun

Du warst jahrelang an der absoluten Spitze der Modelbranche und bist noch immer weltbekannt. Welche Rolle spielt das Modeln heute in deinem Leben?

Ich bin immer noch als Model tätig, aber anders als früher wähle ich Produktionen sehr selektiv aus und freue mich, wenn ich meine Arbeit als Model mit meiner Berufung als Natur- und Tierschützerin verbinden kann.

Was ist aus deiner Sicht der Unterschied in der Modelbranche zwischen 1990 und heute?

Der Markt ist durch die Digitalisierung riesig groß und viel schnelllebiger geworden. Man verkauft nicht nur persönliche Optik und Wirkung, sondern ein ganzes Media-Package an Followern dazu. Ich empfinde es als sehr abstrakt und unecht.

Tatjana Patitz mit Schimmel und Poncho. Trockenes Hügelland unter dunklem Himmel
Tatjana Patitz mit Schimmel und Poncho. Trockenes Hügelland unter dunklem Himmel

"Jeder Mensch kann von heute auf morgen ein Superstar werden."

Was waren die emotionalsten Momente in deiner Karriere?

Es gibt so viele, ich bin 35 Jahre im Geschäft. Jedes Kapitel in meiner Karriere hat mich reifen lassen und entwickelt. Ich habe das alles als sehr emotional und bereichernd empfunden.

Viele namhafte Fotografen und ebenso viele branchenfremde Menschen bezeichnen dich als eine der schönsten Frauen der Welt. Was ist für dich Schönheit?

Menschen können physisch schön sein, aber innerlich gar nicht – und auch umgekehrt. Für mich bedeutet Schönheit, ein guter Mensch und für andere da zu sein. Schönheit ist für mich nicht nur Optik, sondern alles, was einen Menschen ausmacht.

Was bedeuten Pferde und das Reiten in deinem Leben?

Ich reite, seit ich ein kleines Kind bin. Es bedeutet für mich Freiheit, Verbundenheit und Hingabe. Pferde transformieren für mich Stress und Kummer. Sie sind erdverbunden und spirituell. Sie machen mich glücklich und entspannen mich, vor allem dann, wenn ich viel Druck oder Anspannung habe.

Tatjana Patitz läuft mit Schimmel durch trockenes Ackerland; im Hintergrund Bäume.
Tatjana Patitz läuft mit Schimmel durch trockenes Ackerland; im Hintergrund Bäume.

Du bist im Umwelt- und Tierschutz sehr aktiv. Besonders engagierst du dich für Wildpferde, für die American Wild Horse Campaign. Wie kam es dazu?

Die Geburt meines Sohnes damals hat viel in mir bewegt. Ich habe begonnen, die Welt noch einmal mit anderen Augen zu sehen. Durch einen Zeitungsartikel wurde ich auf die Wildpferde aufmerksam. Sie haben immer weniger Lebensraum und werden aussterben, wenn wir sie nicht schützen und beschützen. Es gibt mehr Wildpferde in Auffangstationen als in Freiheit. Was in diesen Auffangstationen passiert, ist oft grausam und traurig. Die American Wild Horse Campaign versucht, den Lebensraum für die Tiere zu erhalten, sie zu befreien und zu schützen.

Du lebst abgeschieden von dem Trubel der Großstadt. Wie kam es zu dieser Entscheidung, der Natur und der Stille den Vortritt zu geben?

Ich brauche die Natur und genieße es, mit all meinen Tieren zusammen zu sein. Sie waren und sind mein Anker im Leben. Außerdem wollte ich, dass mein Kind auf dem Land aufwachsen kann und diese Werte erlebt.

Tatjana Patitz mit Schimmel und Poncho unter dunklem Himmel.
Tatjana Patitz mit Schimmel und Poncho unter dunklem Himmel.

Du wirkst wie ein sehr empathischer Mensch. Was bedeutet Empathie für dich?

Mitgefühl zu haben und achtsam zu sein für alles, was ist. Für unseren Planeten, die Tiere, die Natur und die Menschen.

Zugleich erweckst du den Eindruck, eine starke Frau zu sein. Wofür steht in deinen Augen Weiblichkeit?

Sanftmütig und doch gleichzeitig stark sein zu können. Weiblichkeit ist für mich vor allem Intuition.

Ist es mutig, als Frau in der Branche das Älterwerden zuzulassen?

Ich bin stolz auf meine Falten. Ich habe mir jede erarbeitet, sie gehören zu mir. Älter zu werden ist schön. Man wird weiser und reifer. Für mich ist es keine Option, dieses Geschenk zu vergeben oder zu ändern.

Tatjana Patitz lehnt über den Hals eines Schimmels.
Tatjana Patitz lehnt über den Hals eines Schimmels.

Tatjana Patitz: The Voice of Wild Horses

Personality.


Tatjana Patitz.

1966 in Hamburg geboren und in Schweden aufgewachsen. Tatjana Patitz gehört seit Mitte der 80er-Jahre zur Riege der Supermodels.

Entdeckt und erstmals in die Vogue gebracht hatte sie der deutsche Fotograf Peter Lindbergh. Kurze Zeit später zog es sie nach Kalifornien. Heute lebt Tatjana Patitz mit ihrem 2004 geborenen Sohn Jonah auf einer Ranch in der Nähe von Santa Barbara. Sie ziert weiterhin die Cover internationaler Hochglanzmagazine und engagiert sich im Tier- und Umweltschutz.

Fotografie | Eric Gabriel
Interview | Claudia Schwarz
Art Direction | Claudia Schwarz
Film | Michael Parenteau
Producer | Lendi Slover
Hair | Juanita Lyon
Make up | Kendall Cotta

Slow Food aus den Alpen

Eine vergessene Kultur

Eine Gruppe von Landwirten und Erzeugern hat es sich zum Ziel gesetzt, das kulinarische Erbe ihrer Heimat zu erhalten.

Weltmeister im Portrait

Lewis Hamilton

Seine Fans tragen ihn auf Händen. Keine Frage: Lewis Hamilton ist der Rockstar unter den Formel 1-Piloten!