Lifestyle.


Ein Engländer in L.A.

Mit Oliver Trevena über den Abbot Kinney Boulevard.

Es gibt kaum einen, den er nicht kennt, und wenige, die ihn nicht kennen. Mit seinen zahlreichen Talenten hat Oliver Trevena sich in Hollywood einen Namen gemacht.

Oliver Trevena stammt aus East Sussex in England und zog 2003 nach Los Angeles. Dort machte er sich als TV- und Filmschauspieler sowie Moderator einen Namen. Er gilt als hervorragender Interviewer und moderierte u. a. die Shows „Young Hollywood“, „Ollywood“ sowie „In Studio“ für The Hollywood Reporter. Der Brite war offizieller Moderator am roten Teppich der American Music Awards 2017 und Host der Pre Grammy Show 2018. Der Film „The Rising Hawk“, in dem er eine der Hauptrollen spielt, kommt 2019 in die Kinos.

Doch Olivers Weg aus Südengland nach L.A. war voller Rückschläge. Nach einer Meningitis lag er als Kind im Koma und musste danach mühsam wieder laufen lernen. Mit 17 Jahren begann er, als Sänger der „Dream Kids“ durch England zu touren. Zwei Jahre später prügelten drei Schläger ihn bewusstlos. Oliver musste wiederbelebt werden, erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde mehrfach operiert. Der junge Mann überwand auch diesen Schicksalsschlag. Er beschloss, in die Welt zu ziehen. „Ich brauchte Abstand und Veränderung. Der Staat sprach mir 20.000 Pfund Schmerzensgeld zu. Das war mein Startkapital für den Umzug in die USA.“

Mit Anfang 20 begann er ein neues Leben in L.A.. Von nun an ging alles schnell. Er spielte als Schauspieler in vielen erfolgreichen TV-Shows mit und arbeitete neun Jahre lang erfolgreich als TV-Moderator. Im Jahr 2018 gründete Oliver die Produktionsfirma Future Identity Media und forcierte auch seine wahre Leidenschaft wieder: die Schauspielerei.

Diese Lebensgeschichte ist definitiv Hollywood-like

Deshalb haben wir Oliver gebeten, uns seine Hotspots in L.A. zu zeigen. Davor ist aber noch Zeit für ein Interview im Soho House in West Hollywood.

Oliver, du hast in deinem Leben einiges wegstecken müssen. Woher nimmst du deine Energie?

OT: Ich versuche das Leben nicht so ernst zu nehmen. Lachen hilft mir. Immer. Natürlich gibt es dunkle Momente. Aber es geht darum, sich auf das Richtige zu konzentrieren. Wir müssen an uns glauben, das Positive aus unseren Erfahrungen ziehen, daraus lernen und sie akzeptieren. Das Wichtigste ist für mich, dass ich meinen Beruf so liebe.

Du bist wieder als Schauspieler aktiv. Im Mai 2019 feiert der Historienfilm „The Rising Hawk“ Premiere. Wie kam es dazu?

OT: Jahrelang war ich im TV nur ich selbst, habe mich selbst gespielt, andere unterhalten und interviewt. Ich hatte große Sehnsucht, wieder in eine Rolle zu schlüpfen. Am Set vergesse ich den Alltag. Ich tauche tief in die Rolle ein, erfinde mich neu, spüre mich anders. Das ist magisch.

Der Dreh von „The Rising Hawk“ mit seinen mittelalterlichen Kampfszenen war sicher anstrengend?

OTJa, sehr sogar! Es waren extrem lange Tage wegen der zusätzlichen Stunden für Haare, Make-up und Garderobe. Und wenn ich nicht gefilmt habe, übte ich Schwertkampfsequenzen mit den Trainern und das Reiten. Ich musste das erste Mal mit einem Schwert kämpfen, daher hatte ich eine Menge Arbeit zu erledigen!

Ist Hollywood dein Zuhause geworden?

OTMein Zuhause ist L.A., Hollywood ist mein Job. Hollywood bietet eine unendliche Fülle an Möglichkeiten. Ich empfinde es als großes Casino mit vielen Chancen und genauso vielen Risiken. Es gilt, auf das richtige Pferd zu setzen und das nötige Selbstvertrauen zu haben, um keine Marionette der Filmindustrie zu werden.

Du hast dich allem zum Trotz selbst verwirklicht. Wie würdest du dein aktuelles Lebensgefühl bezeichnen?

OTFür mich ist es kein Gefühl, es ist eine Haltung. Ich habe nicht die Erwartung, immer superglücklich zu sein. Herausforderungen gehören zum Leben. Ich bin glücklich, wenn alles im Gleichgewicht ist. So ist mein aktuelles Lebensgefühl – alles ist in Balance. Das ist gut.

Du bist sozial sehr engagiert. Was bedeutet dir das „Not For Sale“-Projekt?

OT: Not For Sale kämpft gegen Ausbeutung. Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen gibt mir unendlich viel. Dabei ist kein Raum für Calls, E-Mails und Meetings. Es geht nur um das Hier und Jetzt. Ich empfinde es als Geschenk, nicht zu viel über mich selbst nachzudenken.

Wir freuen uns darauf, dass du uns  jetzt L.A. zeigst!

OTUnd ich mich erst! Macht euch bereit! Wir werden viel Spaß haben!

Mehr Informationen über Not For Sale unter: notforsalecampaign.org


Film | 
Michael Parenteau
Art Direction | 
Claudia Schwarz

L.A. Hotspots - Essen & Trinken

STEAMY BUN - Abbot Kinney Blvd.
Ein Foodtruck mit asiatischer Fusionsküche, vom Foo Burger über Chicken Katsu bis zum Pancake Beef Curry. L.A.-Style!


MARCEL AUTHENTIC BELGIAN WAFFLES - 
Abbot Kinney Blvd.In Belgien geboren, in Südkalifornien serviert. Und vom belgischen Waffelexportminister genehmigt!


WABI VENICE -
1635 Abbot Kinney Blvd.                     
Japanische Küchentradition + die Einfachheit des Pazifikraums = #sushiwithstyle.

RICE BALLS OF FIRE - Abbot Kinney Blvd.
Asiatische Fusionsküche, mit Coolness gewürzt!

SALT & STRAW - 1357 Abbot Kinney Blvd.
Kleine, inhabergeführte Eisdiele – selbstgemachte Eiscreme mit regionalen Zutaten!

MTN - 1305 Abbot Kinney Blvd.
Izakaya mit kalifornischer Note.

THE BRIG - 1515 Abbot Kinney Blvd.
Der Inbegriff der Venice Bar.
60 Jahre Tradition, retrofuturistisches Design!

THE BUTCHER'S DAUGHTER - 1205 Abbot Kinney Blvd.    
Saftbar, Café, alles auf pflanzlicher Basis!

EREWHON - 26767 Agoura Rd.
Nachhaltig und ethisch korrekt produzierte Food-, Wellness- und Beauty-Produkte.

KREATION JUICE - 1202 Abbot Kinney Blvd.
Individuell gepresste Biosäfte und
Biofood. Für ein gesünderes Ich!

L.A. Hotspots - Shops & Galerien

JOHN FLUEVOG
Unkonventionelle Schuhe und Stiefel seit 1970.

SABAH HOUSE - 1629 Abbot Kinney Blvd.
Handgemachte türkische Lederschuhe. Für jeden nur ein Paar!

MYSTIC JOURNEY BOOKSTORE - 1624 Abbot Kinney Blvd.
Das metaphysiche Zentrum von Los Angeles mit Heilkristallen und -steinen, intuitiv-übersinnlichen Lesungen und Astrologie. Spirituell und visionär!

GREEN HOUSE SMOKE SHOP - 1428 Abbot Kinney Blvd.
Spezialisten für alles rund um Tabak & Co.

HAMILTON PRESS - 1317 Abbot Kinney Blvd.
Spezialisiert auf die Produktion handgedruckter Lithografien.

DE SOTO GALLERY - 1350 Abbot Kinney Blvd.
Ausstellungen zeitgenössischer Künstler aus den Bereichen Fotografie und Video.

JAMES CAPRELL GALLERY - 1136 Abbot Kinney Blvd.
Teils Prozess-, teils Aktionskünstler. Es wartet eine tief emotionale Reise für die Sinne!

Special Place: NEXT HEALTH                                           
Die weltweit erste Kryotherapie-Kammer ohne Stickstoff und für den gesamten Körper!

Reisetagebuch

Dangerous Roads

Mit dem Mercedes-AMG G 63 über die abgelegensten Alpenpässe und Schotterstraßen des Piemonts und von Savoyen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 14,4 l/100 km | CO2-Emissionen kombiniert: 330 g/km | Emissionsangabe [1]

Reiseziel: Traumhaftes Saint-Tropez

Dem Paradies ganz nah

Man sagt, hier sei der Himmel blauer, das Licht weicher und die Luft seidiger. In anderen Worten: Saint-Tropez ist ein Traum. Begleiten Sie uns auf eine Reise an die Französische Riviera