Mercedes-AMG GmbH.


Affalterbach. Home of Driving Performance.

related_content-fahrzeug_uebersicht.jpg

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 17 - 6,9 l/100 km | CO2-Emissionen kombiniert: 397 - 162 g/km | Emissionsangabe [1]

AMG – diese drei Buchstaben stehen weltweit für automobile Höchstleistung, Exklusivität, Effizienz und hochdynamischen Fahrspaß.

Die Mercedes‑AMG GmbH hat über zahlreiche Erfolge im Motorsport und durch die Entwicklung einzigartiger Straßenfahrzeuge ihre Stellung als überaus erfolgreiche Sportwagen- und Performance-Marke immer wieder unter Beweis gestellt und tut dies heute mehr denn je. Das Affalterbacher Unternehmen ist heute als hundertprozentige Tochter der Daimler AG die sportliche Speerspitze des Konzerns.

In Affalterbach ist neben der Geschäftsführung, Verwaltung, Vertrieb, Entwicklung und Design auch die Motorenmanufaktur von AMG ansässig. Am Standort befindet sich die Produktion der AMG V8-Motoren. Weitere Motorenstandorte sind Kölleda (R4-Motor) und Mannheim (V12-Motor). An diesen Standorten werden die Motoren nach der Philosophie „One Man, One Engine“ von je einem Motorenbauer im Manufaktur-Charakter aufgebaut und mit einer handsignierten Plakette versehen.

Neuerdings liegt die Entwicklungsverantwortung der neuen Achtzylinder-Familie der Marke Mercedes-Benz ebenso wie die der AMG V8-Triebwerke bei Mercedes-AMG.

Die Geschäftsführung der Mercedes‑AMG GmbH besteht heute aus Tobias Moers (Vorsitz) und Emmerich Schiller.

Driving Performance mit Verantwortung.


Nachhaltigkeit

unternehmen-nachhaltigkeit.jpg

Gerade als High-Performance-Marke und Teil eines international agierenden Konzerns ist es unsere Pflicht, nachhaltige Technologien zu entwickeln. Kurz: Verantwortung zu übernehmen. Denn auch wenn wir nur einen geringen Anteil am weltweiten CO₂-Ausstoß haben, ist doch jedes eingesparte Gramm wertvoll. Wir alle sind uns dieser Verantwortung bewusst und stellen uns ihr gern. Schließlich liegt uns allen der Rennsport im Blut und damit auch die Liebe zur Herausforderung.

Unsere Pole Positions.


Leitungsteam.

unternehmen-leitungsteam.jpg

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,4 l/100 km | CO2-Emissionen kombiniert: 259 g/km | Emissionsangabe [1]

Tobias Moers
Vorsitzender der Geschäftsführung. 

Tobias Moers ist seit Oktober 2013 Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. Moers arbeitet seit 1994 für Mercedes-AMG und hatte bis 1999 die Projektleitungs- und Entwicklungsverantwortung für verschiedene Aufgaben. 1999 übernahm Tobias Moers die Gesamtverantwortung für die großen Baureihen der Marke AMG. Seit 2002 verantwortete er als Bereichsleiter Entwicklung Gesamtfahrzeug die Produktentstehung sämtlicher AMG Baureihen. Im Jahr 2011 wurde Moers als Mitglied der Geschäftsführung unter Vorsitz von Ola Källenius berufen.

Der 1966 in Freiburg geborene Familienvater von zwei Kindern studierte an der Fachhochschule Offenburg Maschinenbau (Dipl.-Wirtschaftsingenieur FH). Vor seinem Einstieg bei AMG war Moers an der Entwicklung eines Elektrofahrzeugkonzepts beteiligt.

Mit seiner technischen Kompetenz und Begeisterung für Hochleistungs-Automobile hat Tobias Moers in den vergangenen rund 20 Jahren maßgeblich zum Erfolg der High-Performance-Marke AMG beigetragen und die Produkte entscheidend mitgestaltet. Ein Höhepunkt in seiner Karriere bei dem Affalterbacher Unternehmen ist der 2009 präsentierte Supersportwagen SLS AMG – das erste von Mercedes-AMG völlig eigenständig entwickelte Gesamtfahrzeug.

Tobias Moers

Dr. Emmerich Schiller
Geschäftsführer Operations. 

Dr. Emmerich Schiller ist seit Januar 2016 Mitglied der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. Er trat 1998 im Werk Rastatt in den Daimler Konzern ein und war danach in verschiedenen Fach- und Führungspositionen in den Bereichen Produktionsplanung, Qualitätsmanagement und Produktion in unterschiedlichen Werken und Zentralbereichen tätig. Darüber hinaus war er Werkleiter und Geschäftsführer bei einem Weltmarktführer im Bereich Powertools. 

Nachdem er Qualitätschef war, war er Leiter der Montagen E- und S-Klasse sowie stellvertretender Standortleiter im größten Mercedes-Benz PKW Werk in Sindelfingen. In dieser Funktion zeichnete er unter anderem auch für die Produktion der AMG Sportwagen SLS, GT und GT S verantwortlich. 

Der studierte Wirtschaftsingenieur hat am Institut für Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation der Universität Karlsruhe (TH) promoviert. Er ist ein ausgewiesener Qualitäts- und Produktionsexperte, der zahlreiche Neuanläufe - wie den der aktuellen S-Klasse, des S-Klasse Coupés sowie des Mercedes-Maybach - in seiner Karriere erfolgreich bewerkstelligen konnte. Bei Mercedes-AMG führt er die Bereiche Qualitäts- und Lieferantenmanagement, Logistik, Einkauf, Produktion, Standortentwicklung und After Sales.

Dr Emmerich Schiller

Shift up. Join us.


Karriere.

Zur Karriereseite
unternehmen-karriere.jpg